Unser Hund und Wir

... oder wie manche sagen "das Demi-rudel"

... Demi (wie Damien gerufen wird) hat unser Leben gründlich auf den Kopf gestellt. Seit wir einen Hund haben, ist nichts mehr so wie es vorher war. Die Jacken- und Hosentaschen sind voller Leckerlies und Kakabeutel, wir nehmen unsere Nachbarschaft plötzlich mit ganz anderen Augen wahr und haben immer eine frischen Teint im Gesicht weil wir egal bei welchem Wetter mit dem Hund tagtäglich in der Natur unterwegs sind - und zwar freiwillig und auch noch sehr gerne!

Hier wollen wir einen kleinen Eindruck darüber vermitteln, welches Wesen Demi zeigt und wie unser gemeinsamer Alltag aussieht.

Demi zuhause

Uäääääh... Demi mit Kuschelgiraffe im "Traumburger"-Bett
Uäääääh... Demi mit Kuschelgiraffe im "Traumburger"-Bett

Zuhause ist er ein angenehmer und ruhiger Zeitgenosse, der einfach nur die Nähe seines Rudels geniesst und vor sich hin döst. Er hat nie etwas kaputt gemacht, selbst sein Spielzeug hat eine lange Halbwertszeit, Auch sonst hat Demi kaum Bedürfnis Stress durch Kaubeschäftigung abbauen zu müssen, was wir als gutes Zeichen sehen, dass es ihm bei uns gut geht.

Wenn er nicht döst, betrachtet er interessiert das Stadtgeschehen von unserem Balkon aus. Ihm entgeht nichts. Klingelt jemand an der Tür, ist sofort bekannt dass wir einen Hund haben. Allerdings ist Demi ein eher zurückhaltender Beller. Vieler unserer Nachbarn behaupten ihn noch nie gehört zu haben. Er bleibt ohne Probleme täglich etwa vier Stunden alleine zuhause.

DEMI Unterwegs

Frauchen muss sich auch im Restaurant nicht immer an Demis Leine festhalten
Frauchen muss sich auch im Restaurant nicht immer an Demis Leine festhalten

Während Demi erwachsen wurde hatten wir eine tolle Zeit in der wir viel voneinander gelernt haben. Er hat sich zu einem wesensfesten, leinenführigen Großstadt-Rüden entwickelt, den nichtmal ein Feuerwerk aus der Ruhe bringt.

Wenn nicht gerade Rush-Hour ist, läuft Demi häufig ohne Leine, auch in der Stadt. Er ist zuverlässig abrufbar, selbst die Kaninchen im Stadtpark sind nicht so interessant wie die Aussicht auf ein spannendes Spiel mit Herrchen oder Frauchen. Auf dem Campingplatz oder im Restaurant klappt es auch immer besser, dass er einfach bei uns liegen bleibt. Fremden gegenüber ist er freundlich aber neutral. Nach ein paar Minuten oder bei wiederholtem Treffen fordert auch er eine Begrüßung durch Streicheleinheiten ein. Darf er in der Natur frei laufen entfernt er sich nie ausserhalb der Sichtweite. Suchen mussten wir ihn noch nie.

Intakte Rüden werden natürlich skeptisch beäugt, Ärger gibt es aber im Freilauf keinerlei. An der Leine kann es schonmal in stressigen Situationen anderen Rüden gegenüber laut werden, aber nur wenn er von Frauchen geführt wird. Selbst bei Fremden ist er da völlig gelassen. Auf Ausstellungen lässt sich das gut beobachten.

Demi wurde schon zwei Mal an der Leine von anderen Rüden gebissen und musste tierärztlich umfangreich behandelt werden. Man kann Frauchen und ihm nicht verübeln, dass das Spuren hinterlassen hat.

Weder Draufgänger noch Angsthase

Typisch Pinscher: selbst beim Schlafen den Clown raushängen lassen
Typisch Pinscher: selbst beim Schlafen den Clown raushängen lassen

Demi ist äußerst aufmerksam, hält stets die Verbindung zu uns und hat feine Antennen. Man kann sehr genau mit ihm kommunizieren. Dennoch kann man sagen, dass er eine sehr hohe Reizschwelle hat. Das pinscher-typische plötzliche Schnappen oder irgendeine andere Art von Bissabsichten hat er kein einziges Mal gezeigt. Er versucht stets einer Situation aus dem Weg als 'nach vorne' zu gehen. 

Ansonsten ist unser Hund in positiver Hinsicht ein "Mittelding". Zwar ruht er sehr in sich, passieren Dinge die er aber nicht kennt, verfolgt er sehr aufmerksam das Geschehen ohne jedoch Zeichen von Unsicherheit zu zeigen. Er liebt es, wenn das Rudel zusammen ist und geniesst sichtlich unsere Wochenenden und Urlaube wenn wir viel Zeit miteinander verbringen.

Es ist jedoch auch nicht schlimm wenn er alleine ist - entsprechend ist er auch kein Pinscher der übermäßig viel Körperkontakt sucht. Er kuschelt sehr gerne "mit", fordert es aber nicht ständig ein. Seine Gesellschaft ist dennoch wunderbar und meist sehr lustig, wenn er mal wieder den Clown spielen muss. Er erobert in kürzester Zeit ausnahmslos jedes Herz im Sturm. Ein Leben ohne ihn ist für uns unvorstellbar!

Sein Wesen und die Rolle, die er mittlerweile in unserem Leben spielt waren unsere Hauptmotivation für die Zucht und wir können es kaum erwarten, bis in ein paar Jahren "Demi jr." bei uns einzieht.